die ordnung der dinge // teil 2

  ordnung und identität foucault ging davon aus, dass sexualität nicht ein biologisches phänomen sondern ein kulturell konstruiertes ist. er lieferte damit das theoretische konzept für die queertheory. lacans ansicht war, dass männlich und weiblich nicht biologische kategorien, sondern symbolische positionen seien. und somit entscheidende kategorien für die herausbildung der geschlechtsidentität. judith butler, die sich… Weiterlesen die ordnung der dinge // teil 2

die ordnung der dinge / teil 1

woher kommt dieses bedürfniss nach ordnung? nach einem system, das nach definierten prinzipien geordnet ist? nach allgemeingültigen grundregeln anhand derer man sich orientieren kann? existiert ordnung erst durch struktur? wird struktur konstruiert und von wem? und wer sagt welches die richtige struktur ist? und wie kommt es dazu, dass strukturen fest werden und ihre ansonsten offene… Weiterlesen die ordnung der dinge / teil 1

porYes vs. porNo

nicht-monogamie ist nicht dasselbe wie wildes herumvögeln, und beide sind keine grundbedingungen für die freiheit der liebe. das konzept einer "freien liebe" wurde von den klischees der nachhippiezeit verzerrt, vom ewigen bild des flowerpower-chauvis der sechziger, der mit offenem hemd und blumen im haar frauen ins ein bett lockte, ohne sich über eine bindung gedanken… Weiterlesen porYes vs. porNo

quoten-neger

genau betrachtet, sind die errungenschaften der freiheit oft nebenprodukte. oder treffender: folgen von entscheidungen die aus anderen gründen und mit blick auf andere bedürfnisse getroffen wurden. das recht der frauen zu arbeiten – notwendig da keine männer nach dem krieg zur verfügung standen. das beenden der sklaverei – die briten konnten sich durch den abolitionismus… Weiterlesen quoten-neger

form follows funktion follows form

romeo und julia. eine der bekanntesten liebesgeschichten dieser erde. tausendfach gespielt und gesehen. tausendfach erlebt und gelitten. und wenn man die geschichte gut genug kennt um nicht zwingend die handlung verfolgen zu müssen, werden diese anderen geschichten sichtbar. wie ist das mit romeo und seinen kumpels? diese truppe halbstarker jungs, die sich prügeln und provozieren,… Weiterlesen form follows funktion follows form

feministen-kram

„Die Vision des Feminismus ist nicht eine ‚weibliche Zukunft‘. Es ist eine menschliche Zukunft. Ohne Rollenzwänge, ohne Macht- und Gewaltverhältnisse, ohne Männerbündelei und Weiblichkeitswahn.“ Johanna Dohnal, 2004 feministin. emanze. so glaubt mich zuweilen der ein oder andere zu "beschimpfen", ohne zu merken dass er die wahrheit spricht aber die unwahrheit denkt. oder einfach denkt etwas… Weiterlesen feministen-kram

toxic

you cannot change something if you don´t acknowledge it exists. henry louis gates jr. für viele in meinem umfeld ist es schwer nachvollziehbar warum ich mich mit dem thema gender und diversität so intensiv beschäftige. mehr noch. es scheint sie persönlich anzugreifen. als würde ich mit meinem nackten finger auf sie zeigen und sie anprangern.… Weiterlesen toxic

no two snowflakes are alike

es hat sich doch schon so viel getan. es ist doch garnicht mehr so schlimm wie früher. wir sind doch schon auf einem guten weg. uh! es fällt mir schwer diese sätze zu hören und nicht total aggressiv und wütend zu werden. diese worte die sich versuchen auf mich zu legen wie eine unschuldige, sanfte… Weiterlesen no two snowflakes are alike

what’s normal?

im grunde sind wir menschen ganz schön beschränkt. ich möchte jetzt nicht die ganze evolutionstheorie in frage stellen oder mich mit der meinung in den wind stellen, die menschen seien wohl kaum das dominierende und vorallem intelligenteste, weil kultivierte lebewesen. aber wenn man sich mal zu gemüte führt was es da draußen für welten gibt,… Weiterlesen what’s normal?

power to the people

es ist nicht einfach zu verstehen. weil es nie einfach ist, es einfach mal anders anzugehen. anders zu denken. mal genau das gegenteil zu tun. nur so. um es einmal auszuprobieren. klar. dazu gehört mut, also zumindest vertrauen in sich selbst. selbstvertrauen welches ja wachsen muss. und es gibt menschen die so vergiftet sind, dass… Weiterlesen power to the people